junge Frau, verteilt Creme auf Gesicht

Unsere Haut liebt Aufmerksamkeit.

Die Haut ist das größte Organ unseres Körpers und sollte von Geburt an gepflegt werden. Sind Falten erst einmal da – dann werden sie auch bleiben. Deshalb sollte der Faltenbildung so früh wie möglich präventiv entgegengewirkt werden.

Einerseits benötigt unsere Haut ausreichend Feuchtigkeit, damit sie nicht spröde wird und stellenweise reißt. Andererseits sollte die Pflege nicht zu viele Fette enthalten, damit unsere Poren nicht verstopfen. Zudem ist es wichtig, auf den PH Wert zu achten.

Spätestens nach der Pubertät sollten wir unsere Haut pfleglich behandeln – ganz gleich, ob Mann oder Frau. Die Haut vergisst nichts. Jeder Sonnenbrand wirkt nach und trägt zu Hautveränderungen bei. Wer seiner Haut jedoch ein wenig Aufmerksamkeit zukommen lässt, der wird sich länger jung fühlen und dauerhaft mehr Vitalität ausstrahlen.

Die richtige Creme zur richtigen Zeit.

In einer Tagescreme sind Substanzen enthalten, durch die unsere Haut vor Umwelteinflüssen geschützt wird. Eine Nachtcreme unterstützt die Regeneration. Generell sollte auf den Einsatz von Parabenen, Silikonen und Mineralölen verzichtet werden. Ziel ist es, die Haut gut zu durchbluten und ihr den nötigen Sauerstoff zuzuführen.

Viel bewegen. Optimal regenerieren.

Bewegung erhöht die Sauerstoffaufnahme. So werden die Haut besser durchblutet und das Immunsystem gestärkt. Das Hormon Serotonin wird ausgeschüttet, Stresshormone wie z.B. Kortisol werden gleichzeitig abgebaut. Das hilft beim Ausgleich des vegetativen Nervensystems und kurbelt am Abend die Bildung des Schlafhormons Melatonin an. So erfolgt eine optimale Regeneration.

Ausreichend schlafen. Ausreichend trinken.

Viel Schlaf ist wichtig. Dabei kann sich die Haut besonders gut regenerieren. Zudem sollten wir stets darauf achten, ausreichend zu trinken. Die empfohlene Mindestmenge sind zwei Liter am Tag. Wer sich sportlich betätigt und dabei Flüssigkeit verlieren, sollte die Menge entsprechend erhöhen. Besonders geeignet sind stilles Wasser, Vitaminsäfte und Grüner Tee.

Gründlich Reinigen. Gründlich pflegen.

Wenn Make-up aufgetragen wurde, sollte die Haut am Abend gründlich gereinigt werden. So kann sie in der Nacht einfach mal durchatmen. Eine Gesichtsmaske wiederum ist eine wunderbare Pflege – und kann auch selbst hergestellt werden. Hier das Rezept:

Die Zutaten zu einer Paste anrühren, auf die Haut unter Aussparung der Augenpartie auftragen und 30 Minuten einwirken lassen. Für einen zusätzlichen Peeling-Effekt können Sie die Maske beim Abnehmen mit warmem Wasser verreiben. Das regt die Durchblutung an – und sorgt bei der durch das Koffein angeregten Haut für ein noch frischeres Aussehen.